7 Wahrheiten über „Die Schneemänner“

Häufig wollen Leser mehr Details über meine Geschichten wissen und deshalb hier endlich ein paar Wahrheiten über Paul, Jacob und Louisa …

Wahrheit Nr. 1
Louisas Wohnung in Berlin ist inspiriert von meiner eigenen und die Wand, an die Louisa den Plot für ihre Geschichte geschrieben hat, gibt es wirklich. Da steht der Plot für „Die Schneemänner“ dran. Glücklicherweise bin ich in meinem Leben schon oft umgezogen, so dass ich diese Inspirationen bislang häufiger nutzen konnte. Die Hauptprotagonistin aus »Sand des Vergessens« lebt beispielsweise in dem Loft, den ich mal hatte ;-)

Wahrheit Nr. 2
Die Insel, auf der Louisa Paul und Jacob begegnet, ist eine Mischung aus Usedom und dem Darß. In der Realität steht Pauls gemütliches Reetdachhaus auf dem Darß, während sich Louisas Hotel auf Usedom befindet. Die Gestaltung dieses Hotels ist wiederum von Häusern auf Usedom und dem Darß inspiriert.

Wahrheit Nr. 3
Polyamorie in einer Beziehung, also das Zusammenleben von mehr als zwei Menschen in einer Liebesbeziehung, ist mir schon seit langem bekannt. Ich war noch sehr jung, als mir im eigenen Verwandtenkreis diese Lebensform zum ersten Mal begegnete. Damals hab ich sie nicht verstanden und akzeptiert, dass man mir einzureden versuchte, der ‚überzählige‘ Mann sei der beste Freund der Familie. An seinem Umgang mit den drei Kindern hätte ich eigentlich merken müssen, dass da mehr ist. Aber meine eigenen Beziehungs-Erfahrungen waren noch zu rudimentär, um das richtig einschätzen zu können.

Wahrheit Nr. 4
Erinnert ihr euch an die Vernissage, bei der Louisa aus ihrem Bondageroman liest und der Fotograf Matt Bilder zum Thema Bondage ausstellt? Diese Vernissage hätte beinahe tatsächlich stattgefunden, wenn auch nicht in Berlin (wie im Roman dargestellt). Ich hatte sie mit dem Rigger, bei dem ich persönliche Recherchen zu meiner »Bondagestory« betrieb, in NRW geplant. Er ist nämlich auch Fotograf und stellt seine Bilder in einschlägigen Clubs aus.

Wahrheit Nr. 5
In Irland streitet sich Louisa mit Jacob darüber, dass er Hummer isst. Sie lehnt die Zubereitung, bei der die lebenden Tiere ins kochende Wasser geworfen werden, ab. Dieses Erlebnis hatte ich selbst in Irland (in demselben Restaurant). Ich hatte noch nie zuvor Hummer gegessen und ich muss zugeben, es war unfassbar köstlich. Ich hab nicht gesehen, wie er zubereitet wurde, dann wäre mir der Appetit wohl vergangen. Aber ich hab mir definitiv geschworen: Einmal und nie wieder! Im Wiederholungsfall hätte ich nämlich echt ein schlechtes Gewissen.

Wahrheit Nr. 6
Mit Jacobs Job als Zahnarzt kenne ich mich bestens aus, und zwar bis ins kleinste Detail. Ich habe einen Großteil meines früheren Arbeitslebens in diesem Metier verbracht. Außerdem war ich mal mit einem Zahnarzt verheiratet.

Wahrheit Nr. 7
Hawk, Louisas Berater, ist keine Erfindung. Aber ich werde den Teufel tun und verraten, wer mir Pate für diese Figur gestanden hat. Das bleibt nun wirklich mein Geheimnis ;-)

Wer jetzt noch mal Lust auf die ganze Geschichte bekommen hat, sie ist gerade in einer Sammeledition auf amazon erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.