Erfahrungsbericht zum neuen LovelyBooks

Zum 5. August 2019 hat LovelyBooks Design und Funktion für die Leserunden grundlegend geändert. Ich habe mich durch die Technik gequält und täglich drei bis vier Stunden auf der Social Reading Plattform verbracht. Neben meiner eigentlichen Arbeit am neuen Roman. Sieben Tage lang. Übrigens: Wie aktiv ich war, ist daran zu erkennen, dass ich in der Liste der aktiven LB-Autoren aktuell auf Platz 1 stehe.

Ein erster Erfahrungsbericht aus Lesersicht

Mein Grundgefühl nach dieser ersten Woche mit dem neuen Design und den veränderten Funktionen von LovelyBooks ist ein merkwürdiges. Ich fühle mich einsam. Auf einer Plattform, die das gemeinsame(!) Lesen in den Vordergrund stellt. Und obwohl ich gerade an mehr Leserunden teilnehme als sonst. An vieren, um genau zu sein. Ich moderiere meine eigene und schreibe in drei weiteren mit. Das ist natürlich ein bisschen der Tatsache geschuldet, dass ich alles möglichst schnell ausprobieren will – dann hab ich die Umgewöhnungsphase hoffentlich auch schnell hinter mir. Aber diese Einsamkeit ist extrem präsent. Wie kann das sein?

Eigentlich muss ich nicht lange darüber nachdenken, woher dieses Gefühl kommt. Es hat mit den Unterthemen zu tun. Und zwar mit der Tatsache, dass ich mit anderen Lesern nur noch im Unterthema ins Gespräch komme. Anders als sonst erreiche ich damit nur diejenigen, die entweder denselben Lesestatus haben wie ich oder sich bewusst entscheiden, mal eben in mein Unterthema zu klicken. Sind sonst von durchschnittlich zwanzig Lesern einer Runde etwa zwei Drittel oder wenigstens die Hälfte aktiv, hab ich jetzt eben das Gefühl, allein auf weiter Flur zu sein. Es macht einfach keinen Sinn mehr, interessante Fragen zu stellen (ich stell ja immer welche, damit die Diskussion in Gang kommt – besonders dort, wo nicht moderiert wird). Liest eh keiner. Oder vieeel später erst, wenn vielleicht schon dreißig, vierzig Beiträge im Unterthema stehen und ob der Menge niemand Lust hat, sich alle dreißig oder vierzig zu Gemüte zu führen oder gar zu kommentieren. Jaaa, wenn man von hinten nach vorn lesen könnte, also quasi die letzten Beiträge, dann könnte man immerhin noch an die Themen des Vortags anknüpfen. Aber wer interessiert sich für Fragen, die vor vier oder fünf Tagen aufgeworfen wurden? NIEMAND!

Das Tüpfelchen auf dem i war heute eine meiner Leserinnen, die selbst aktiv an meiner Runde teilnimmt, mir jedoch schrieb, sie wüsste gar nicht, wer außer ihr eigentlich in der Runde sei. Nur flüchtig hatte sie zwei weitere Teilnehmer wahrgenommen. Aber die waren ein paar Stunden langsamer als sie. Die drei haben sich in den Unterthemen deshalb nicht ‚getroffen‘.

Ich glaube, das ist die Krux: Man ‚trifft‘ sich nicht mehr so einfach. Man befindet sich zwar noch im selben Gebäude (hier Leserunde), hält sich aber in verschiedenen Räumen auf (hier Unterthemen). Was sonst für Flow gesorgt hat (hier der Flur, von dem die Räume abgehen und auf dem sich die Wege aller immer wieder kreuzen, genannt ‚alle Beiträge‘), gibt es nun nicht mehr. Der Flow-Flur wurde wegrationalisiert – wegen Spoilergefahr. Und weil es keinen Flur mehr gibt, um im Bild zu bleiben, muss man sich von Raum zu Raum beamen und auf die Begegnungen mit den anderen verzichten.

Ich fürchte, dass die Diskussionsfreudigkeit in den Leserunden unter den aktuellen Änderungen heftig leidet. Dafür spricht auch, dass in manchen der Runden, die ich regelmäßig beobachte und die eigentlich noch aktiv sein müssten, so gut wie nichts mehr passiert. Als hielte die LB-Gemeinde kollektiv den Atem an. Früher kam man in einer Leserunde leicht auch über OT ins Gespräch, der irgendwie mit dem Thema zu tun hatte. Der wurde natürlich nicht in die Plauderecke verschoben, sondern fand der Einfachheit halber in den Unterthemen statt. Dennoch sichtbar für alle über den Button ‚alle Beiträge‘. Die Stimmen aus den Räumen drangen also bis auf den Flur, wenn man so will. Und wer Lust hatte mitzuquatschen, tat das. Selbst wenn er nicht denselben Lesestatus hatte. So entstanden viele Freundschaften :-)

Lange Rede, kurzer Sinn: An die Technik gewöhne ich mich, das Design ist schick, die Funktionsweise überzeugt (mich) nicht.

Mein Fazit nach 7 Tagen aktiv auf LB

Für mich müsste es zwei grundlegende Änderungen geben, damit ich mich auf LovelyBooks, der Plattform fürs gemeinsame(!) Lesen, nicht mehr einsam fühle und weiterhin motiviert bin, als Leser an Leserunden teilzunehmen:

1. Ich möchte den Flow-Flur zurück, sprich ‚alle Beiträge‘, und selbst entscheiden, in welchem Gespräch ich mitmische.

2. Ich möchte die Beiträge eines Unterthemas von hinten laden können, also von neu nach alt, damit ich wenigstens halbwegs alles mitkriege und auch zeitversetzt antworten kann. Laden von alt nach neu dauert vieel zu lange und ist deshalb keine Option. (Glücklicherweise gibt es vom technischen Support bereits die Andeutung, dass daran gearbeitet wird.)

Wie sind eure Erfahrungen mit den neuen Funktionen? Kommt ihr zurecht? Bleibt ihr am Ball? Was stört euch? Was findet ihr gut? Schreibt es in die Kommentare.

Eure Nora Amelie

PS: Erste Hilfe für das neue LovelyBooks findet ihr hier.

PS2: Über den Start neuer Leserunden und anderer Aktionen informiere ich regelmäßig in meinem Newsletter.

 

Erste Hilfe für das neue LovelyBooks

LovelyBooks hat zum 05.08.2019 Design und Funktionsweise verändert.

Damit ihr euch trotzdem schnell zurechtfindet, liste ich hier mal die wichtigsten Änderungen zur Teilnahme an einer Leserunde auf. Ich hab gestern mehrere Stunden lang die Diskussionen mit dem technischen Support verfolgt – das sind die Änderungen, wie ich sie verstanden habe.

Aussehen der Leserunden

Der Support sagt, es gäbe jetzt nur noch eine LB-Version und die sähe für Desktop und Mobil gleich aus.

Neue Beiträge kann man nur noch in den Unterthemen nachlesen. Es gibt keine Gesamtübersicht aller Beiträge mehr (früher: alle Beiträge).

Zunächst werden alle Beiträge in Leserunden, die zum Zeitpunkt der Umstellung bereits liefen, als ungelesen bezeichnet (mit einem blauen Punkt). Man muss sich also jeweils erst durch ein Unterthema scrollen, bevor diese Beiträge als gelesen angezeigt werden. Leider gibt es nur noch die Option des Nachladens am Ende der Seite. Vom Ende der Seite nach oben hin kann man ältere Beiträge erst dann nachladen, wenn man sie bereits gelesen hat. Wer also mehrere Leserunden zu laufen hat, wird hier in den Unterthemen viel scrollen müssen.

Gibt es einen neuen Beitrag in einem Unterthema, erhält dieses einen blauen Punkt. Hat jemand auf einen eurer Beiträge geantwortet, gibt es einen zusätzlichen roten Punkt.

DESIGN DER LESERUNDE IM DETAIL

Bei einer Leserunde ganz oben befindet sich nun die so genannte Bühne mit dem Buchcover und einem Kurztext dazu (Kurztext derzeit nur bei seit 5.8. eingestellten Leserunden) im seitenfüllenden Format. Unmittelbar unter der Bühne rechts der grüne Haken für ‚Folgen‘ oder ‚Entfolgen‘. Wenn man den Briefumschlag daneben anklickt, kann man entscheiden, ob man Benachrichtigungen täglich, wöchentlich oder gar nicht erhalten möchte.

Ein Stückchen darunter alle Teilnehmer (früher: Bewerber) der Leserunde als eine Art Icon-Cloud. Klappt man den dazugehörigen Pfeil auf, erkennt man die Gewinner, also die tatsächlichen Teilnehmer dieser Runde (unterm jeweiligen Profilbild steht dann Gewinner). Im Moment vielleicht hilfreich für alle Wartenden zur Orientierung. Hat man bei einer Auslosung gewonnen, steht das hier. Hat es nicht geklappt, heißt es ‚Bei dieser Verlosung hast du leider kein Glück gehabt‘.

Die Themen der LR sind in einem großen Block dargestellt. Je mehr, desto größer der Block. Wenn man die ‚kompakte Ansicht‘ deaktiviert, wird die Anzahl der neuen Beiträge (mit blauen Punkten gekennzeichnet) nicht mehr mit angezeigt. Also am besten aktiviert lassen (grüner Haken).

Unter den Unterthemen werden die Beiträge angezeigt. Dazu auf ‚alle Beiträge anzeigen‘ klicken. Der älteste steht oben, das Nachladen kann dauern (evtl. muss man noch mal auf ‚weitere Antworten laden‘ klicken).
Beiträge mit Spoilern werden verschwommen dargestellt (früher: eingeklappt). Um sie lesen zu können, auf ‚Spoiler‘ klicken.

Der Startbeitrag des Autors oder Verlags ist nicht mehr auf Anhieb zu sehen (früher: erster Beitrag einer Leserunde). Jetzt zu finden als erster Beitrag im Unterthema ‚Plauderecke‘. Dort könnt ihr auch nachlesen, wie viele Printexemplare und eBooks verlost werden.

Beiträge schreiben

Einen neuen Beitrag ZU EINEM UNTERTHEMA (also das passende ZUERST oben auswählen!!!) schreibt man, indem man entweder oben auf den Button ’neuer Beitrag‘ klickt oder unten (direkt am Bildschirmrand) auf den Kreis in derselben Farbe (braun oder orangebraun, das Icon darin sieht aus wie eine Sprechblase).

Beiträge können jetzt formatiert werden, deshalb gibt es einen Editor mit Funktionen wie Fett, Überschrift etc.

ANTWORTEN ODER ZITIEREN?

Zum Antworten einfach unter einem Beitrag rechts auf ‚Antworten‘ klicken. Dann öffnet sich das schon erklärte Feld für neue Beiträge und man kann eine Antwort schreiben.

Achtung: Antworten werden jetzt nicht mehr automatisch als letzter neuer Beitrag angezeigt, sondern direkt unter dem Beitrag, auf den man antwortet (früher: letzter Beitrag in der Chronologie einer LR). Damit ist der Zusammenhang zwischen Antwort und Beitrag, auf den geantwortet wurde, sofort ersichtlich.

Zitieren ist jetzt kein Extrapunkt mehr, sondern versteckt sich ebenfalls im Antwortfeld. Dazu den Text, den man zitieren will, markieren (mit Cursor, dann Strg + C drücken), auf ‚Antworten‘ klicken (Beitragsfeld öffnet sich), in der oberen Editierleiste das 3. Zeichen von rechts anklicken, Zitat auswählen (dann erscheinen im Textfeld Anführungszeichen), Text ins Feld einfügen (Cursor an die Position, dann Strg + V), Enter drücken (so kommt man in die nächste Zeile).
Umständlich, ich weiß. Aber so ist das jetzt leider vorgesehen. Nach Aussage des Technikteams haben sonst nur wenige Leute das Zitieren genutzt.

SPOILERN

Spoilern soll man lt. Support nur noch in Ausnahmesituationen verwenden, wenn man nämlich wirklich stark spoilern muss (z.B. Figur x,y stirbt).
Wenn man spoilern will, funktioniert das nun sogar für einzelne Wörter oder Sätze. Einfach neuen Beitrag schreiben. Dann den Text, den man spoilert, markieren (Cursor ansetzen, markieren) und in der Editorzeile auf das 2. Symbol von rechts klicken (Inline Class). Spoiler anklicken, fertig. Man sieht sofort den verschwommen dargestellten Spoiler. Zum Rückgängigmachen Text wieder markieren und erneut auf Spoiler (Inline Class) klicken.

Aktuelle Probleme
Mir sind heute zwei aufgefallen. Zum einen wird das Datum des letzten Beitrags in den einzelnen LR nicht korrekt angezeigt. Wenn man auf ‚ich folge‘ geht, bekommt man eine Übersicht aller gefolgten LR und darin wird jeweils das Datum des letzten Beitrags vermerkt. Das stimmt derzeit oft nicht. (Update 8.8.: Problem gelöst, wieder aktuell)
Die zweite Sache: Man bekommt nicht alle ‚Täglichen Zusammenfassungen‘ per Mail. Bei mir jedenfalls fehlten heute etliche. Von 10, die ich hätte kriegen müssen, kamen nur 2. (Update 8.8.: Problem grundsätzlich gelöst)

So, das sind erst einmal meine Erkenntnisse über die aktuellen Veränderungen auf Lovelybooks. Solltet ihr Fragen haben, stellt sie mir gern. Wenn ich helfen kann, tu ich das. Ansonsten gibt es auch auf der LB-Seite einen Thread, der sich mit den Neuerungen beschäftigt. Nur eben mit vielen Beiträgen. Gestern waren es über 300. Ich dachte, ich liefere euch mal die Essenz, aber eine Garantie für die Richtigkeit übernehm‘ ich nicht ;-)

Wenn ihr auch anderen LB-Nutzern helfen wollt, teilt diesen Beitrag gern.

Das Technikteam von LovelyBooks hat weitere Änderungen für Themen und Rezensionen angekündigt. Sobald ich darüber auf dem Laufenden bin, gebe ich euch ein Update in meinem nächsten Newsletter.

Good luck! Eure Nora Amelie

UPDATE vom 7.8.2019
Wer die Bewerbung für eine Leserunde zurückziehen will, geht zur entsprechenden Runde, lässt sich seinen Bewerbungstext anzeigen und scrollt ganz nach unten. Direkt unter dem Button ‚Bewerbung abschicken‘ findet sich der Button ‚Bewerbung zurückziehen‘. Das sollte klappen :-)

UPDATE vom 8.8.2019
Ab heute haben auch die Infomails, die man nachts zu den einzelnen Leserunden erhält, ein neues Design. Jetzt ist die Mail nur noch kurz und enthält neben der Anzahl der am Vortag geschriebenen Beiträge und der Anzahl der Antworten, die man auf eigene Beiträge bekommen hat, nur noch einen Link, der direkt zur Leserunde führt. Die Beiträge werden nicht mehr einzeln aufgeführt, Direktlinks zu einzelnen Beiträgen gibt es nicht mehr.

Neue Unterthemen in Leserunden kann man derzeit nicht selbst anlegen (gilt für Autoren), sondern muss die Mitarbeiter von LB um Hilfe bitten. Möglich, dass neue Runden deshalb mit der Diskussion in Unterthemen verspätet starten (falls sich Leser wundern). Das LB-Team hilft jedenfalls innerhalb von Minuten, liegt also an jedem Veranstalter selbst, sich helfen zu lassen.

Demnächst gibt es die Möglichkeit, die ‚ich folge‘-Seite als Startseite festzulegen.

Update vom 9.8.2019
Es scheint noch einige Probleme bei der Nutzung von mobilen Endgeräten zu geben. Wer direkte Hilfe braucht, klinkt sich am besten in den entsprechenden Support-Thread auf der LB-Seite und fragt nach. Das Support-Team von LovelyBooks ist wirklich sehr darum bemüht, alle Bugs zu beseitigen und auch sonst zu helfen.

In Kürze soll es von LovelyBooks einen Leitfaden zu allen aktuellen Änderungen geben. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Die ‚Plauderecke‘ wird in ‚Treffpunkt‘ umbenannt. Kann sein, dass der eine oder andere das schon so sieht.

Update vom 12.8.2019
Nach einer Woche mit dem neuen LovelyBooks habe ich meine Erfahrungen mal aufgeschrieben und ein erstes Fazit gezogen. Ihr findet diesen Erfahrungsbericht hier.

Update vom 13.8.2019
Der Support arbeitet daran, die Anzeige in Unterthemen so einzustellen, dass die neusten Beiträge oben angezeigt werden. Alternativ, dass man selbst einstellen kann ‚von alt nach neu‘ oder ‚von neu nach alt‘ laden.

Der Leitfaden zur Bedienung des neuen LovelyBooks, den das Support-Team erstellt hat, ist jetzt unter den FAQ’s zu finden.

Leser und Blogger, die Leserunden erstellen, können ab sofort keine Rezensionsexemplare mehr vergeben.

Die heftige Diskussion um die Rückkehr des Button ‚alle Beiträge‘ hält weiter an.

Update vom 19.8.2019
Aktuell sind auf LovelyBooks keine weiteren Neuerungen erkennbar.